ÜBER UNS

WIR SIND EINE KLEINE STUDENTISCHE INITIATIVE, DIE SICH DAFÜR EINSETZT, DASS WISSENSCHAFTLICHE ERKENTNISSE WELTBILDOFFEN VERMITTELT WERDEN.  

UNSERE GRUNDIDEE

Wir glauben, dass gesellschaftlicher Dissens in einer offenen, lösungsorientierten Debattenkultur hilfreich sein kann. Dies hat jedoch Grenzen: wenn wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse zur Debatte stehen. 

WAS WIR MACHEN

Geplant sind Aktionen zu aktuellen, gesellschaftlich relevanten und ideologisierten Themen sowie zur Debattenkultur im Allgemeinen. Unser erstes Projekt dreht sich um das Thema

Klimawandel.  

UNSERE STRUKTUR

 Im Rahmen der Initiative sollen thematisch eigenständige Projekte durchgeführt werden, die jedoch die selben Ziele verbinden: wissenschaftliche Erkenntnisse zielgruppenpluralistisch vermitteln, eine offene Debattenkultur fördern. 

Unser Kernteam

Rebecca Fleischmann

Studiert Psychologie im Master an der FAU Erlangen-Nürnberg

Mathias Harrer

Studiert Psychologie im Master an der FAU Erlangen-Nürnberg

Maria Hanrieder

Studiert Psychologie im Master an der FAU Erlangen-Nürnberg

Jennifer Heidig

Studiert Philosophie im Bachelor an der FAU Erlangen-Nürnberg

KONTAKT

Die Initiative für offene Wissenschaftskommunikation 

setzt sich dafür ein, pragmatisch, weltbildoffen und psychologisch sensibilisiert die Beachtung wissenschaftlich gesicherter Erkenntnis im gesellschaftlichen Gesamtdiskurs zu fördern. 

WER WIR SIND
FÖRDERUNG
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
logo_transparent_background.png